PL DE EN
Wählen Sie die Sprache
 
 
 

ENES Magnesy Paweł Zientek Sp. k.

ul. Wolczynska 133, bud. 6
01-919 Warschau, Polen
tel. +48/22/7331465
e-mail:
 

Permanent-Magnetspannplatte (Sinus) TSJ-1710A

  Netto Brutto:
PREIS 413,00 EUR 507,99 EUR
Erhältliche Menge 2 Stk 
Zum Warenkorb:
Erweitern
Verringern
Stk
Abmessungen (L x B x H): 175 x 100 x 85 mm
Gewicht: 12 kg
Polteilung: 1,5 + 0,5 mm
 

Beschreibung

Die rechteckige einseitig kippbare TSJ-Magnetspannplatte ist für die Befestigung von ferromagnetischen Werkstücken (Eisen, Konstruktionsstahl, legierter Stahl, Gusseisen) in waagrechter Stellung sowie auch unter einem Winkel (0-52o) beim Schleifen, Fräsen und der Elektroerosionsbearbeitung bestimmt. Die Magnetspannplatte ist aus einem massiven Stahlblock erzeugt und die obere Aufspannfläche besteht aus Stahl- und Messinglamellen, die abwechselnd gelegt sind. Die Grundplatte ist aus Stahl, dadurch ist die ganze Magnetspannplatte sehr steif, was eine hochpräzise Bearbeitung ermöglicht. In den TSJ- Magnetspannplatten wurden Neodym-Magnete verwendet, dadurch wird die maximale magnetische Haftkraft erreicht.

Das Ein- und Ausschalten des Magnetfeldes erfolgt mit Hilfe eines Inbusschlüssels, der um 180o entsprechend nach rechts oder nach links gedreht wird. Um den erwünschten Winkel der Magnetspannplatte einzustellen, muss man zwischen der Grundplatte und dem walzenförmigen Fuß entsprechende Musterplatten legen (ihre Höhe rechnen wir aus dem Sinus der trigonometrischen Funktion aus) und dann die Magnetspannplatte mit Fixierschrauben fixieren (z. B. sin 45o = 0,7071; um die Rechnung leichter zu machen, beträgt die Entfernung zwischen der Drehachse der Magnetspannplatte und der Achse vom walzenförmigen Fuß 100 mm, also haben wir die Gleichung: 100 x 0,7071 = 70,71 mm – und dies ist die Höhe der Musterplatte).

Die steife Konstruktion der Magnetspannplatte ermöglicht eine sehr präzise Bearbeitung der Werkstücke, und ihre hohe Dichtigkeit erlaubt insbesondere die Benutzung der Magnetspannplatte für die Arbeit mit Kühlmitteln oder auch gänzlich im Kühlwasser eingesunken. Um das Befestigen der Werkstücke zu erleichtern hat die Magnetspannplatte eine Anschlagleiste, die bei der Positionierung und der Befestigung der Elemente hilft wenn die Magnetspannplatte unter einem Winkel eingestellt ist.

Die Aufteilung der Magnetfelder (1,5 + 0,5 mm) erlaubt es, die Magnetspannplatte der Größe der zu befestigenden Werkstücke anzupassen. Hier das Schema der Aufteilung der Magnetfelder:

Eigenschaften, die die Haftkraft beeinflussen:

  • Art des Stoffes – die Haftkraft steigt in direktem Verhältnis zum Eisengehalt im Stahl:

- Armco-Eisen 100%

- niedriggekohlter Stahl 90% (St3s)

- hochgekohlter Stahl 80% (St45)

- legierter Stahl 70% (Corrax)

- hochlegierter Stahl 65% (1.2436)

- Gusseisen 50%

  • Rauheit der Oberfläche der Magnetspannplatte und des zu haftenden Werkstückes:

- für Ra bis 0,08 µm 100%
- für Ra bis 0,20 µm 90%
- für Ra bis 1,25 µm 70%
- für Ra bis 6,30 µm 50%
- für Ra bis 25,00 µm 30%

  • Stärke des zu haftenden Gegenstandes:

 

 

 

Typ der Magnetspannplatte

Abmessungen [mm]

Gewicht
[kg]

A

L

B

D

H

Aufteilung des Feldes

TSJ-1515A

200

150

150

100

90

1,5+0,5

16,0

TSJ-1710A

225

175

100

75

85

1,5+0,5

12,0

TSJ-3015A

350

300

150

100

95

1,5+0,5

31,0

 

Anlagen

Keine Anlagen.
 
Bitte warten! Die Daten werden bearbeitet.
 
<