PL DE EN
Wählen Sie die Sprache
 
 
 

ENES Magnesy Paweł Zientek Sp. k.

ul. Wolczynska 133, bud. 6
01-919 Warschau, Polen
tel. +48/22/7331465
e-mail:
 

Elektropermanent-Magnetspannplatte TSSE-3031

  Netto Brutto:
PREIS 1 055,00 EUR 1 297,65 EUR
Erhältliche Menge 8 Stk 
Zum Warenkorb:
Erweitern
Verringern
Stk
Länge: 300 mm
Breite: 310 mm
Höhe: 70 mm
Gewicht: 56 kg
Polteilung: schachbrettartig, 50x50 mm
Abnutzbarkeit der Polplatte: bis 5 mm
 

Beschreibung

Die elektropermanenten TSSE-Magnetspannplatten gehören zu den modernsten Errungenschaften der Befestigungstechnik der ferromagnetischen Elemente. Die gewaltige Haftkraft wird dank der Anwendung von Neodym- und der AlNiCo-Magneten erreicht, die durch einen Stromimpuls angeregt werden. Die Magnetspannplatte wird durch Wechselstrom mit der Spannung 400 V und der Frequenz 45-65 Hz gespeist. Die Dichtigkeitsklasse des Gerätes ist IP 43. Die Steuerungsprozesse können direkt mit einem beigelegten Controller, mit einem bekabelten Fernbedienungsgerät oder mit einer speicherprogrammierbaren Steuerung (SPS, engl. PLC) erfolgen – Bild unten:

Die Magnetspannplatte hat eine Möglichkeit, die Haftkraft im Bereich 1-8 zu regulieren. Die Magnetspannplatte kann auch in einer Reihe für die Befestigung von großen Werkstücken verwendet werden. Der Standardsatz ist mit einem Controller für das Steuern einer Magnetspannplatte ausgestattet, man kann aber einen Controller fürs Steuern von zwei oder mehr Magnetspannplatten gleichzeitig bestellen, wodurch die Größe der zu befestigenden Werkstücke praktisch unbeschränkt ist, man kann auch die Magnetspannplatte für konkrete Größen bestellen.

Die Konstruktion bietet dem Benutzer einen hohen Sicherheitsgrad, der sich aus dem Mangel der ständigen Stromspeisung ergibt (man kann die Speisung, nachdem die Magnetisierung erreicht wurde, abschalten). Sie ist auch energiesparend – sogar zu 95% im Vergleich zu den elektromagnetischen Magnetspannplatten. Magnetfelder, die das zu befestigende Element nicht berühren, werden nicht magnetisiert. Dank ihrem einheitlichen Bau ist die Grundplatte außergewöhnlich steif und beständig und ihre präzise Ausführung garantiert eine hohe Genauigkeit der Bearbeitung der Werkstücke. Die Aufspannfläche besteht aus quadratischen Magnetfeldern mit den Abmessungen 50 x 50 mm, die durch eine Schicht von Epoxydharz voneinander getrennt sind. Die magnetischen Pole sind abwechselnd im Schachbrettmuster angelegt. Für die extremen Parameter der Bearbeitung kann man die an den Rändern der Magnetspannplatte befestigten außermittigen (exzentrischen) Fixierelemente benutzen, um das bearbeitete Werkstück zusätzlich zu fixieren. Die Konstruktion der Magnetspannplatte ermöglicht die Bearbeitung der Werkstücke von fünf Seiten während einer Befestigung. Die Magnetspannplatte besitzt auch zusätzliche runde Polschuhe, die eine Durchgangsbohrung (was die Magnetspannplatte vor eine Beschädigung schützt), sowie auch die Befestigung der Werkstücke mit unregelmäßigen Formen ermöglichen. Um eine noch höhere Genauigkeit der Bearbeitung zu erreichen, empfehlen wir auch die Anwendung von schwimmenden Polschuhen. Die größten Vorteile der TSSE-Magnetspannplatte sind jedoch die Möglichkeit, ihre Arbeit mit einer Werkzeugmaschine zu automatisieren und zu synchronisieren, sowie auch die Möglichkeit, die Stromspeisung während der Bearbeitung abzuschalten. Aufgrund der Tatsache, dass der Zustand der Aufspannfläche einen großen Einfluss auf die Haftkraft hat, kann man die Aufspannfläche durch das Schleifen sogar bis zu 5 mm der Dicke der Magnetspannplatte renovieren.


Das unten befindliche Schema zeigt den Aufbau und die Verbindungen der Elemente zu einem Set:

 

Schema

 

In "Anlagen" befindet sich eine Gebrauchsanweisung.

Magnet, Magnetspannplatte, Haftmagnet, TSSE, Elektropermanent, Schleifen, Fräsen
 
Bitte warten! Die Daten werden bearbeitet.
 
<